Jugendfeuerwehr


Ihr habt sie bestimmt schon mal irgendwo gesehen – Jugendliche Feuerwehrler in blau/orangener Einsatzkleidung und orangenen Helmen: Das ist die Jugendfeuerwehr.
Die Jugendfeuerwehr Zellingen besteht schon seit mehr als zwei Jahrzehnten und hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche ab 12 Jahren, egal ob Mädchen oder Jungs, auf den aktiven Dienst als Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann vorzubereiten.
Bei abwechslungsreichen Treffen, bei denen Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen, werden den Jugendlichen die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten der Feuerwehr vermittelt. Hier werden auch überörtliche Wettbewerbe und Veranstaltungen besucht.

Wir treffen uns jeden zweiten Montag ab 18:30 Uhr im Feuerwehrhaus (siehe Terminplan Jugendfeuerwehr)
Kommt vorbei und schaut es euch an! … es macht Spaß!


Kontaktdaten Jugendwart:

Marco Schall

Jugendwart
Jugend@ffw-zellingen.de


Übungen und Termine


Aktuelles:

  • Kinder- und Jugendfeuerwehr üben gemeinsam

    Am Samstag dem 18.05. haben die Kinder- und Jugendfeuerwehr zusammen geübt. Die Großen haben den Kleinen gezeigt wie man Wasser mit einer Saugleitung aus dem Main bekommt. Die Kleinen haben dann gezeigt, wie gut sie schon zielen können. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

  • Jugendfeuerwehr erhält Jahreskarten für das Freibad

    Im ersten Quartal dieses Jahres wurden die Hydranten im Ortsgebiet von Zellingen von unserer Jugendfeuerwehr bereits gespült. Alle drei Monate muss dies wiederholt werden, um die Wasserversorgung im Einsatzfall sicherzustellen.

    Als Dankeschön für die bereits geleistete Arbeit gab es heute für unsere Jugendlichen eine Jahreskarte für das Zellinger Schwimmbad.

    Danke an unseren Bürgermeister, Stefan Wohlfart, der die Jahreskarten an unsere Jugendfeuerwehr überreichte.


  • Jugendevent 2023

    Am Samstag den 21.10.2023 war unsere Jugendfeuerwehr auf dem Jugendevent, das in der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg stattgefunden hat.

    Vor Ort durften wir mit der VR-Brille ein virtuelles Feuer löschen, die Atemschutzstrecke durchkämmen, mit der Drehleiter Würzburg von oben sehen sowie die große Übungshalle erkunden.

    Wir haben in Zusammenarbeit mit dem Kreisfeuerwehrverband Main – Spessart die Verpflegung des Events übernommen.


  • Einsatz der Jugendfeuerwehr

    Im gesamten Ortsgebiet von Zellingen wurden heute die End- und Oberflurhydranten von der Jugendfeuerwehr Zellingen gespült. Dies muss alle drei Monate gemacht werden, um die Funktionsfähigkeit dieser Hydranten zu gewährleisten, damit im Einsatzfall die Wasserversorgung sichergestellt ist.

    Für unsere Jugend war dies eine perfekte Übung mit den Hydranten.


  • 24-Stunden-Jugendübung

    Am vergangenen Wochenende (29.07. – 30.07.2023) durfte die Zellinger Jugendfeuerwehr erneut erfahren, was es heißt, „rund um die Uhr“ einsatzbereit zu sein.

    Der Dauereinsatz begann am Samstagmorgen mit dem Einrichten der Feuerwache, bevor um 10 Uhr schon zum ersten Einsatz alarmiert wurde.

    Eine Person war von der Leiter gefallen und musste erstversorgt werden. Aufgrund der vielen Regenfälle ging es anschließend gleich weiter zum Leinacher Bach, der überzulaufen drohte und daher umgepumpt werden musste. Ein Fehlalarm führte die Jugendlichen zum Möbelhaus Hornung, wo sie die Brandmeldeanlage kennenlernten.

    Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Feuerwehrhaus stand der Nachmittag unter dem Zeichen der Brandbekämpfung: So wurde zuerst eine lange Schlauchstrecke gelegt, um den Zellinger Tennisplatz mit Mainwasser zu löschen, und danach führte das Wüten eines Brandstifters zu drei Kleinbränden, die ebenfalls erfolgreich gelöscht wurden. Am Abend wurden zwei Kleintiere aus dem Freibad gerettet und eine Person aus einem steckengebliebenen Aufzug befreit. Ein besonderes Highlight stellte der Besuch der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Steinmark dar, die uns erst ihre Tätigkeiten vorstellten und ihr Können bei einer Vermisstensuche auch gleich unter Beweis stellten. Nach Einbruch der Dunkelheit marschierten wir mit Fackeln gemeinsam zurück zum Feuerwehrhaus, um kurz danach zum Parkplatz eines Supermarktes gerufen zu werden. Diesen galt es, auszuleuchten, um einem gerufenen Rettungshubschrauber die Landung zu vereinfachen. So ging ein ereignisreicher Tag zu Ende und am nächsten Morgen musste noch eine kleine Ölspur beseitigt werden. Mit einem gemeinsamen Frühstück endete die Übung am Sonntagmorgen.

    Ein herzliches Dankeschön an alle Hände, die geholfen haben, unserem Nachwuchs das Feuerwehrleben so realitätsnah zu vermitteln!


  • Eine Ära geht nach 24 Jahren zu Ende

    Zum Jahreswechsel beendete Erwin Reußner nach stolzen 24 Jahren seine Tätigkeit als Jugendwart der Zellinger Feuerwehr. Über zwei Jahrzehnte lang betreute er zahlreiche Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren, um für den Feuerwehrnachwuchs zu sorgen.

    Dabei war ihm ein buntes Programm, das das immer breiter werdende Spektrum der Feuerwehrtätigkeiten abbildet, stets ein besonderes Anliegen. Egal ob die klassische Wasserentnahme, technische Hilfeleistungen, das bloße Üben von Knoten und Stichen oder vermeintlich trockener Theorieunterricht – Langeweile durfte nicht aufkommen. Darüber hinaus nahmen seine Schützlinge regelmäßig erfolgreich an Wissenstests teil und wurden so in ihrem Engagement belohnt und gestärkt. Viele der heute aktiven Feuerwehrfrauen und -männer haben die Grundlagen des Ehrenamts unter seiner Führung gelernt.

    Für seine Verdienste in der Jugendarbeit wurde Erwin im Jahr 2016 mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber ausgezeichnet. Bei der Jahreshauptversammlung am 6. Januar durfte er zudem unter langem Applaus einen Präsentkorb in Empfang nehmen. Auch die anwesende Feuerwehrführung sprach ihm ihren herzlichsten Dank für die geleistete Arbeit aus.


  • Erfolgreicher Wissenstest

    Am Montag, den 26.10.2020, legte die Jugendfeuerwehr Zellingen den Wissenstest zum Thema Schläuche, Amaturen und Leinen ab. Dieser bestand aus einem theoretischen und praktischen Teil. Schläuche und Wasserführende Armaturen, Zubehör und Leinen im Feuerwehreinsatz. Diese Kenntnisse musste man dann, bei mehreren Prüfungen umsetzen.

    Sophie Reußner – Stufe 4
    Jan Rydzek – Stufe 4
    Leon Schauer – Stufe 3
    Marie Liebsch – Stufe 3 
    Carina Graus – Stufe 2
    Marie Lemmich – Stufe 2

    Herzlichen Glückwunsch!